Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert Open Access auf vielfältige Weise. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden grundsätzlich dabei unterstützt, eine Open Access-Strategie anzuwenden, wenn sie die Ergebnisse ihrer Arbeit veröffentlichen möchten.

Repositorium der MPG - PuRe

Über das Max-Planck-Repositorium PuRe besteht die Möglichkeit, Publikationen nach dem sogenannten "Grünen Weg" des Open Access zu publizieren.

MPG.PuRe

OA Gold - Übernahme von Publikationsgebühren

Der "Goldene Weg" des Open Access wird durch die zentrale Übernahme von Publikationskosten für Open Access-Zeitschriften unterstützt. Dafür verhandelt die Max Planck Digital Library als zentrale Serviceeinrichtung Rahmenverträge mit verschiedenen Open Access-Verlagen.

Bitte wenden Sie sich an die Institutsbibliothek, um Möglichkeiten der Übernahme von Publikationskosten zu klären. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Webseiten der Max Planck Digital Library:

Max Planck Digital Library

Weitere Aktivitäten der MPG

Die Max-Planck-Gesellschaft ist über zahlreich Projekte mit dem Thema Open Access verbunden, insbesondere im Rahmen ihres Engagements in der Schwerpunktinitiative "Digitale Information" der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen.

Schwerpunktinitiative "Digitale Information"

Hierzu zählt zudem die Unterstützung als auch der eigene Betrieb von Open Access-Publikationsorganen und Zeitschriften:

eLIFE
Edition Open Access