Coronavirus Information

Wichtige Mitteilung (aktualisiert 22.04.2020)

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (MPIEA) nimmt die rasche Verbreitung des neuartigen Coronavirus / COVID-19 sehr ernst und hat beschlossen, vorsorglich bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen, um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gäste, Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer sowie Besucher des Instituts zu schützen. Aktuell finden keine öffentlichen Vorträge und Workshops statt. Die Bibliothek ist ebenfalls bis auf weiteres für externe Besucher geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


 

Liebe Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer,

das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik hat eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen beschlossen, um alle Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer, Gäste sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts zu schützen. Dies betrifft auch die laufenden Studien am Institut.

Bis auf weiteres finden keine Studien mit Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmern vor Ort statt. Dies betrifft sowohl Studien, die in den Räumlichkeiten des MPIEA durgeführt werden, als auch von uns am Brain Imaging Center (BIC) durchgeführte Studien.

Online-Studien finden weiterhin statt. Sie sind herzlich zur Teilnahme an unseren Online-Studien eingeladen.

Bei Fragen können Sie uns gerne auch per E-Mail (studien@ae.mpg.de) oder unter der Telefonnummer 069 / 8300 479-619 (Mo–Fr, 9.00–13.00 und 14.00–18.00 Uhr) kontaktieren.

All diese Maßnahmen sind rein vorsorglich, sie dienen aber nicht zuletzt dazu, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gäste und Besucher sowie Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer des Instituts – also auch Sie – zu schützen und keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir informieren Sie umgehend, wenn sich die Situation am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik maßgeblich verändert.

Vielen Dank!

Ihr Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik