09. May 2017

Wie aus Tönen Wörter werden

Wir suchen aktuell Frauen und Männer, die Interesse haben, die Erforschung der Sprachverarbeitung im Gehirn zu unterstützen.

Während der Studie präsentieren wir Ihnen verschiedene Sprachaufnahmen. Dabei messen wir per Magnetenzephalographie (MEG) Ihre Hirnaktivität. Die MEG-Technik ist ein passives, nicht invasives Verfahren.

Die Dauer eines Termins wird etwa 2,5 Stunden betragen. Zusätzlich machen wir eine Magnetresonanztomographie (MRT) an einem separaten Termin. Diese Messung dauert 30 Minuten. Sie erhalten insgesamt eine Aufwandsentschädigung von 40,– €.

Da wir die Sprachverarbeitung an Hand der deutschen und türkischen Sprache untersuchen gibt es folgende Teilnahmevoraussetzungen:

  • Alter zwischen 21-35 Jahren
  • Deutsche Muttersprachler
  • Keine Kenntnisse der türkischen Sprache
  • Rechtshändigkeit
  • Keine neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen
  • Keine Lese-Rechtschreibschwäche oder andere Formen von Dyslexie
  • Kein nicht entfernbares Metall am/im Körper (zB. Retainer, Verhütungspirale, Tattoo)
  • Falls Sie eine Brille tragen, würden wir Sie bitten Kontaktlinsen mitzubringen

Die Studie findet im MEG-Labor des Brain Imaging Center statt (auf dem Gelände der Uni-Klinik).

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme oder noch Fragen zur Studie haben, schreiben Sie bitte eine Mail an Marius Schneider: marius.schneider@ae.mpg.de

Wir freuen uns auf Sie!