Studentische Hilfskraft m/w/d

Abteilung Neurowissenschaften (MRT)

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main erforscht die kognitiven, affektiven, neuronalen und soziokulturellen Grundlagen ästhetischer Wahrnehmungen und Urteile. 

Wir suchen möglichst zum 15. März 2020

eine studentische Hilfskraft m/w/d
für 30–40 Stunden im Monat
 

für die Abteilung Neurowissenschaften zur Mitarbeit an den Magnetresonanztomographen (MRT) am Brain Imaging Center auf dem Campus Niederrad.


Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei der Durchführung von MRT-Studien
  • Dokumentation und Sicherung der erhobenen Messdaten
  • Rekrutierung neuer Teilnehmer 
  • Anleitung der Studienteilnehmer vor und während der Messungen


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Immatrikulation an einer Hochschule
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium/Physikum in den Bereichen Sozialwissenschaften, Natur-/Humanwissenschaften oder vergleichbaren Disziplinen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an MRT-Sicherheitskursen
  • Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit
  • Gute Englischkenntnisse
  • Technikaffinität.


Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem angenehmen, freundlichen Arbeitsklima und ein attraktives Umfeld.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf ein Semesterhalbjahr befristet mit der Option auf Verlängerung.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.


Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte – vorzugsweise in elektronischer Form in einem zusammenhängenden PDF – bis zum 28. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer SH04_2020 an:

job@ae.mpg.de

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik
Personalstelle, Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt