19 October 2016

Die Bühne als Labor

Am 9. November 2016 fand im ArtLab des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik eine Performance der besonderen Art statt: Schwitters’ Ursonate (1923) vorgetragen von Michael Schmid. Die Besucher der Performance waren zugleich Mitwirkende eines Forschungsprojekts.

Sollten Sie keine Karte mehr für die Performance bekommen haben, aber zukünftig von uns über aktuelle Forschungsveranstaltungen im ArtLab informiert werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail an artlab@ae.mpg.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aesthetics.mpg.de/ursonate