Alle Projekte des Forschungsbereiches

Musikalischer Geschmack und geschmacksbezogenes Verhalten

Aktuelle Projekte

Disliked Music

Der individuelle Musikgeschmack eines Menschen setzt sich aus der von ihm abgelehnten Musik und der von ihm geliebten Musik zusammen. Wie jedoch entstehen diese Ablehnungen bestimmter Werke, Künstler oder Stile? Und wie werden sie begründet? [mehr]

Haben Expertenhörer besondere musikalische Vorlieben? Eine Untersuchung des Musikgeschmacks von Musikwissenschafts-Studierenden

Hören Musikwissenschafts-Studierende nur bestimmte Musikstile oder ist ihr Musikgeschmack breit gefächert? Ein Vergleich von Musikwissenschafts-Studierenden mit einer Kontrollgruppe zeigt neue Antworten auf diese Frage. [mehr]

Vergleich von berichtetem Musikgeschmack und Musikhörverhalten

Dieses Projekt befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen dem verbal geäußerten Musikgeschmack und dem tatsächlichen Musikhörverhalten von Menschen. Darüber hinaus werden Einflussfaktoren dieser Beziehung wie z.B. musikalische Funktionen untersucht. [mehr]

Situative Einflussfaktoren auf die Funktionen von Musik und das Musikhörverhalten im Alltag

Dieses Projekt geht im Wesentlichen der Frage nach, wer in welcher Situation warum welche Musik hört. Hierbei wird ein makroskopischer integrativer Ansatz verfolgt, der verstärkt den situativen Umgang mit Musik beleuchtet. [mehr]

Die Heterogenität des Musikgeschmacks

Musikgeschmack ist einem beständigen historischen Wandel unterlegen. Was sind aktuelle Entwicklungen des Musikgeschmacks? Wie heterogen ist er? Was verstehen Liebhaber unterschiedlicher Musik unter ästhetischem Erleben? [mehr]

Musikalische Schlüsselerlebnisse

Die Herausbildung des persönlichen Musikgeschmacks wird meist als ein langfristiger Prozess des Lernens und der Sozialisation beschrieben. Dem stellen wir mit „Schlüsselerlebnissen“ herausragende Einzelereignisse mit geschmacksverändernder Wirkung gegenüber. [mehr]