Syntax und Wirkungen der Prosodie von Kleists Prosastil

Das Projekt untersucht experimentell distinktive Muster prosodischer Gruppenbildung und Zäsursetzung in Heinrich von Kleists Erzählungen. Es geht von der Hypothese aus, dass Kleists Syntax und Zeichensetzung diesen prosodischen Mustern zuarbeiten und dass diese ihrerseits die besonderen kognitiven und affektiven Wirkungen von Kleists Prosastil unterstützen.

Mitarbeiter/innen

Photo of Winfried  Menninghaus

Prof. Dr. Winfried Menninghaus

Sprache und Literatur

Direktor

+49 69 8300479-101

E-Mail

Dr. Christine A. Knoop

Sprache und Literatur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+49 69 8300479-111

E-Mail

Vanessa Kegel

Sprache und Literatur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+49 69 8300479-121

E-Mail

PD Dr. Wolff Schlotz

Labor und Methoden

Methodenspezialist

+49 69 8300479-620

E-Mail