Was gefällt
wem warum?
Was gefällt
wem warum?
Was gefällt
wem warum?
Was gefällt
wem warum?
Was gefällt
wem warum?

Was gefällt
wem warum?

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik erforscht in einer integrativen Anstrengung von Geistes- und Naturwissenschaften, was wem warum und unter welchen Bedingungen ästhetisch gefällt und welche Funktionen ästhetische Praktiken und Präferenzen für Individuen und Gesellschaften haben.

Die Abteilung Sprache und Literatur untersucht die ästhetisch relevanten Merkmale und die Mechanismen und Wirkungen des ästhetischen Wahrnehmens sprachlicher Äußerungen und Texte.

Direktor: Prof. Dr. Winfried Menninghaus

Die Musikabteilung erforscht mit einer Vielzahl von Methoden das Verarbeiten, Erleben und Bewerten von Musik sowie das Verhalten bei der Musikrezeption.


Direktorin: Dr. Melanie Wald-Fuhrmann

Die Abteilung Neurowissenschaften, arbeitet an den neurobiologischen Grundlagen von Sprache und Musik, einschließlich der ästhetischen Dimensionen.


Direktor: Prof. Dr. David Poeppel

Unser Institut untersucht die Mechanismen und Grundlagen ästhetischer Wahrnehmung sowie ästhetisch gefallende Objekteigenschaften in unterschiedlichen Sinnesmodalitäten und Bereichen der Ästhetik. Es stützt sich dabei auf ein breites Spektrum an Methoden und auf eine breite multi-disziplinäre Expertise. Zu seinen Desideraten gehören die vielen Schattierungen sowie die individuellen und kulturellen Differenzen ästhetischen Gefallens, die Handlungsmotivationen ästhetischen Erlebens und seine Funktionen für die Entwicklung kognitiver und affektiver Fähigkeiten sowie für subjektives Wohlergehen und soziale Kommunikation. [mehr]

Über uns Mitarbeiter/innen Künstler als Forscher

Die Bibliothek stellt Literatur, Medien und wissenschaftliche Informationen für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts sowie für externe Forschende im Bereich der empirischen Ästhetik bereit… [mehr]

Bestand Öffnungszeiten

Das ArtLab ist ein multifunktionaler Veranstaltungssaal vereint mit der technischen Ausstattung eines multimodalen psychophysiologischen Forschungslabors. Hier finden regelmäßig Konzerte, Lesungen, Performances sowie wissenschaftliche Studien und Experimente mit bis zu 46 Studienteilnehmern gleichzeitig statt.  [mehr]

Infos/Ausstattung

02.02.2016

Viel Spaß beim Ärgern!

Wissenschaftler versuchen die Lust an negativen Gefühlen beim Erleben von Kunst und Unterhaltung zu erklären Kunst und Unterhaltung können in uns positive Emotionen wecken. Warum aber finden Menschen Gefallen an Horrorfilmen, an Dramen oder anderen Kunsterlebnissen, die negative Gefühle...

Zwei Neurowissenschaftler beim Angeln. Illustration: MPI für empirische Ästhetik, F. Bernoully, M. Scharinger. 25.01.2016

Man versteht nicht nur mit den Ohren gut

Forscher haben entdeckt, wie das Gehirn Sätze vervollständigt Selbst wenn wir nur einen Teil von dem gehört haben, was gesagt wurde: Kennen wir den entsprechenden Kontext, ergänzen wir die fehlenden Informationen automatisch. Wie wir das machen, konnten nun Forscher des Max-Planck-Instituts für...

07.01.2016

Neues von Metrum und Reim

Metrisch gestaltete Sprache findet sich nicht allein in der Lyrik, sondern auch in der Sprache kultischer Handlungen und Feste, in der präverbalen Eltern-Kind-Kommunikation, in der Sprache der Werbung, politischen Slogans usw.

07.12.2015

Wir haben die Grammatik verinnerlicht

Experimente weisen angeborenes Regelverständnis nach. Jeder Mensch besitzt eine Art Grammatik-Mechanismus im Gehirn, der bei der Sprachverarbeitung aktiv wird. Diese alte These konnte nun im Rahmen einer neurowissenschaftlichen Studie nachgewiesen werden. Sie stützt eine Theorie des bekannten...

Jobs

Im Moment sind keine Stellen am Institut zu besetzen.

Dies kann sich aber jederzeit ändern.

Mittwoch 17.02.2016
Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

IDEA lectures with Meinard Müller
Beethoven, Bach, and...

Meinard Müller  studied mathematics (Diplom) and computer science (Ph.D.) at the University of Bonn, Germany. In 2002/2003, he conducted postdoctoral research in combinatorics at the Mathematical Department of Keio University, Japan. In 2007, he finished his Habilitation at Bonn University in...

Donnerstag 10.03.2016
Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

IDEA lectures with Eric F. Clarke
Music, empathy, and...

Eric F. Clarke is Professor of Music at the Oxford University.