Studentische Hilfskräfte für das ArtLab

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main erforscht die kognitiven, affektiven, neuronalen und soziokulturellen Grundlagen ästhetischer Wahrnehmungen und Urteile.

Als Untersuchungsbereiche dienen dabei auch künstlerische Performances (Lesungen, Konzerte, etc.) oder mediale Vorführungen (Film, Medienmusik, etc.).

Wir suchen für diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei  studentische Mitarbeiter m/w
für 40 - 80 Stunden im Monat

zur Mitarbeit bei Experimenten und Veranstaltungen in unserem ArtLab www.ae.mpg.de/artlab.html .

 

Aufgabengebiet:

  • Veranstaltungsbetreuung (Beleuchtungs-, Ton-, Bild- und Bühnenassistenz)
  • Assistenz bei Messungen und Einrichtung von Experimentalaufbauten
  • AV-Aufzeichnung und Nachbearbeitung (Premiere, Wavelab etc.)
  • Einrichtung physiologischer Messgeräte (EMG, EKG, EEG, EDA, Atmung …)
  • Einrichtung von Online-Fragebögen (LimeSurvey)
  • Unterstützung bei Lagerhaltung und technischer Wartung/Unterhaltung/Einrichtung
  • Erstellung von Wikis in EN/DE

Einstellungsvoraussetzungen: 

  • Interesse an kunstbezogener Forschungsarbeit mit internationalen Wissenschaftlern
  • Erfahrung im Veranstaltungsbereich (Licht-, Bild-, Tontechnik)
  • Selbständige, sorgfältige und organisierte Arbeitsweise in einem technischen Team
  • Bereitschaft zu Abend-, Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Gute Sprachkompetenz in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift)
  • Vorzugsweise mit einer informationstechnischen Ausbildung befasst wie z.B. Toningenieur FH, Tonmeister, BA/MA Medientechnik/Medieninformatik FH, BA/MA Elektrotechnik - Fachrichtung Kommunikationstechnik, Systematische/Angewandte Musikwissenschaft., Allg. Psychologie

Die Tätigkeit ist zunächst auf ein Semesterhalbjahr befristet mit der Option auf Verlängerung.
Der Einstellungstermin ist so bald als möglich gewünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. September 2018 unter Angabe der Kennziffer SH 11_2018 an: 

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik 
Personalstelle, Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt 

oder online an: job@aesthetics.mpg.de