PD Dr. habil. Julia Merrill

 

Forschungsschwerpunkte

  • Kognition und Emotion von Sprache und Musik
  • Singen und Sprechen
  • stimmlicher Ausdruck, Stimmästhetik

Vita

Ausbildung

07/2018

04/2013

Habilitation in Musikwissenschaft an der Universität Kassel

Promotion (summa cum laude) im Fachbereich Kognitionswissenschaft an der Universität Potsdam

05/2010Diplom Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
10/2004Diplom Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik der evangelischen Landeskirche in Baden, Heidelberg

Werdegang

10/2015-
03/2016
W3-Vertretungsprofessur für Sprechwissenschaft am Seminar für Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Seit 2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Musik am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik und im Fachbereich Systematische Musikwissenschaft am Institut für Musik der Universität Kassel
2013-2014Lehrkraft für besondere Aufgaben und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2008-2013Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Neuropsychologie am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig

Publikationen

Merrill, J. & Larrouy-Maestri, P. (2017). Vocal Features of Song and Speech. Insights from Schoenberg's Pierrot Lunaire. In Frontiers in Psychology, 8, 1-11. http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fpsyg.2017.01108/full

Merrill, J. (2017). Schoenberg's Pierrot lunaire Revisited. Acceptance of Vocal Expression. Acta Musicologica, 89(1), 95–117.

Merrill, J., Bangert, M., Sammler, D., Friederici, A. D. (2016): Classifying Song and Speech – Effects of Focal Temporal Lobe Lesions and Musical Disorder. In Neurocase. http://dx.doi.org/10.1080/13554794.2016.1237660

Merrill, J. (2016). Die Sprechstimme in der Musik – Komposition, Notation, Transkription. Systematische Musikwissenschaft. Wiesbaden: Springer VS. http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-12494-6

Hemming, J., Merrill, J. (2015). On the distinction of musical hallucinations, musical hallucinosis and involuntary musical imagery. In Psychomusicology: Music, Mind and Brain. http://dx.doi.org/10.1037/pmu0000112

Merrill, J. (2015). Musik und Sprache im Gehirn und in der Therapie. In Sprechen. Zeitschrift für Sprechwissenschaft, Sprechpädagogik, Sprechtherapie, Sprechkunst 60, 39-51.

Bose, I., Hirschfeld, U., Neuber, B., Stock, E. (2013, 2016; unter Mitarbeit). Einführung in die Sprechwissenschaft. Phonetik, Rhetorik, Sprechkunst. Tübingen: Narr-Verlag.

Merrill, J. (2013). Song and speech perception: Evidence from fMRI, lesion studies and musical disorder. PhD Thesis, Max Planck Institute for Human Cognitive and Brain Sciences, Leipzig (MPI Series in Human Cognitive and Brain Sciences, 148).http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/faces/viewItemFullPage.jsp?itemId=escidoc:1739211:4

Merrill, J., Sammler, D., Bangert, M., Goldhahn, D., Lohmann, G., Turner, R., Friederici, A.D. (2012). Perception of words and pitch patterns in song and speech. In Frontiers in Psychology 3(76), 1-13. http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fpsyg.2012.00076/full

Merrill, J. (2012). Song and Speech Perception – Evidence from fMRI, Lesion Studies and Musical Disorder. In Psychomusicology: Music, Mind and Brain 22(2), 190.

Auszeichnungen & Stipendien

Projekte