Dr. Keyvan Sarkhosh

Forschungsgebiete

  • Geschichte, Theorie und Ästhetik des Films
  • Intermedialität, Comparative Arts und Interart Studies
  • Transmediale Narratologie
  • Selbstbezügliche Kunstformen
  • (Theorie der) Populärkultur

Vita

Ausbildung

06/2013Promotion an der Universität Wien, Abschluss: Dr. phil. mit einer Dissertation über "Cinema of Disintegration - Filmische Narration und Weltkonstitution bei Nicolas  Roeg"
2010-2013Doktoratsstudium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Universität Wien
2006-2009Promotionsstudium der Komparatistik und Deutschen Philologie, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster
11/2006Magister Artium (M.A.) mit einer Abschlussarbeit zum Thema "Photographie - Bildergeschichte - Film. Ein struktureller Vergleich ihrer narrativen Möglichkeiten vom 19. bis zum frühen 20. Jahrhundert"
2000-2006Magisterstudium der Komparatistik, Deutschen Philologie, Philosophie und Ethnologie, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster

Akademische Tätigkeiten

Seit 11/2016Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
11/2013-10/2016 Postdoc-Stipendiat am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
11-12/2011ERASMUS-Gastdozentur an der Université catholique de Louvain, Faculté de philosophie, arts et lettres, Louvain-la-Neuve, Belgien
2009-2013Universitätsassistent (Praedoc) in der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Wien
2006-2009Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Komparatistik, Germanistisches Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster

Publikationen

Zeitschriftenartikel

Sarkhosh, K., & Menninghaus, W. (2016). Enjoying trash films: Underlying features, viewing stances, and experiential response dimensions. Poetics, 57, 40-54.  doi:10.1016/j.poetic.2016.04.002

Sarkhosh, K. (2015). Schuld, Geld und Vergeltung in Arthur Schnitzlers Traumnovelle und Stanley Kubricks Eyes Wide Shut. arcadia, 50(2), 366-388. doi:10.1515/arcadia-2015-0026

Sarkhosh, K. (2011). Seltsame Zeichnungssammlungen von karrikirten Köpfen und Scenen zu einem komischen Heldengedicht. Die Genese des Mediums ›Comic‹ und seiner Spezifika bei Rodolphe Töpffer (1799-1846). Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 45-67.

Sarkhosh, K. (2011). Fausts Verdammnis und Gretchens Erlösung. Grundzüge einer romantischen Faust-Rezeption in Frankreich am Beispiel der Opern von Hector Berlioz und Charles Gounod. Jahrbuch für Internationale Germanistik, 43(1), 101-129. doi:10.3726/82038_101

Sarkhosh, K. (2010). Kino der Ambivalenzen. Einige Bemerkungen zum französischen Poetischen Realismus. Kobuk – Zeitschrift für Literatur und Wissenschaft, 3(2), 45-69. Ferstl-Perz_KOBUK_No3

Sarkhosh, K. (2008/2009). Klassiker, Klassiker – und kein Ende? Eine Bestandsaufnahme aktueller Klassiker-Bücher und Lektüreratgeber auf dem populären Buchmarkt. Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 31-44.

Beiträge in Sammelbänden

Sarkhosh, K. (in press). Confectioning World Literature. Reader’s Guides and the Uniformity of Taste. In A Tomiche (Ed.), Le comparatisme comme approche critique/ Comparative Literature as a Critical Approach. Paris: Classiques Garnier.

Sarkhosh, K. (2017). Trash, Boom, Bang: Ein Forschungsüberblick. In J. Nesselhauf & M. Schleich (Eds.), Banal, trivial, phänomenal. Spielarten des Trash (pp. 11-42). Darmstadt: Büchner.

Sarkhosh, K. (2017). Wenn die Wirklichkeit aus den Fugen gerät. Über das konfliktbeladene Aufeinandertreffen inkompatibler Glaubens- und Erkenntnissysteme in drei britischen fantastischen Filmen des Jahres 1973 (›The Legend of Hell House‹, ›Don’t Look Now‹, ›The Wicker Man‹). In S. Klimek, T. Lambrecht, & T. Kindt (Eds.), Funktionen der Fantastik. Neue Formen des Weltbezugs von Literatur und Film nach 1945 (pp. 77-101). Heidelberg: Winter.

Sarkhosh, K. (2017). »The Land of Lost Content« – Ökokritik im Zeichen von Utopie, Alterität und Nostalgie in Nicolas Roegs Filmen ›Walkabout‹ (1971) und ›The Man Who Fell to Earth‹ (1976). In C. Sollte-Gresser & C. Schmidt (Eds.), Literatur und Ökologie. Neue literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven (pp. 213-226). Bielefeld: AISTHESIS.

Sarkhosh, K. (2015). Die Macht der Filmbilder. Literaturgeschichte(n) und visuelle Evidenz im Kontext des populären Buchmarktes. In A. Hölter & M. Schmitz-Emans (Eds.), Literaturgeschichte und Bildmedien (pp. 203-230). Heidelberg: Synchron.

Sarkhosh, K. (2014). Die Welt als Archiv – Stanley Kubricks "Napoleon"-Projekt. In C. Moser & L. Simonis (Eds.), Figuren des Globalen. Weltbezug und Welterzeugung in Literatur, Kunst und Medien (pp. 657-669). Göttingen: V&Runipress. ISBN 3847101706

Sarkhosh, K., & Ferstl, P. (2014). Introduction: Popular Culture in the Field of "Undercomplexity"and "Imbalanced Coding". In P. Ferstl & K. Sarkhosh (Eds.), Quote Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture (pp. 7-21). Amsterdam: Rodopi.

Sarkhosh, K. (2014). "Sick, sick, sick"? Pornography, Disgust, and the Limit Values of Aesthetics. In P. Ferstl & K. Sarkhosh (Eds.), Quote Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture (pp. 99-120). Amsterdam: Rodopi.

Sarkhosh, K. (2013). Wanderungen auf Pfaden, die sich verzweigen. Relativitätstheoretische und quantenmechanische Annäherungen an das Problem des 'Erzählens' bei Nicolas Roeg und Jorge Luis Borges. In A. Strohmaier (Ed.), Kultur – Wissen – Narration. Perspektiven transdisziplinärer Erzählforschung für die Kulturwissenschaften (pp. 246-268). Bielefeld: Transcript. doi:10.14361/transcript.9783839416501.247

Sarkhosh, K. (2013). Freiheit am Draht? Zum Problem sozialer Grundrechte und selbstbestimmter Existenz in virtuellen Welten. In S. J. Berger, P. Ferstl & S. Wedrac (Eds.), (No) Free Lunch. Eine interdisziplinäre Sammlung von Aufsätzen zu sozialen Grundrechten (pp. 17-45). Frankfurt am Main: Peter Lang.

Sarkhosh, K. (2011). "Trash" als ästhetische Kategorie der Postmoderne. In A. Hölter (Ed.), Comparative Arts. Universelle Ästhetik im Fokus der Vergleichenden Literaturwissenschaft. (Beiträge zur XIV. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Münster, 25.-28. November 2008) (pp. 367-377). Heidelberg: Synchron.

Sarkhosh, K. (2011). Metalepsis in Popular Comedy Film. In K. Kukkonen & S. Klimek (Hrsg.), Metalepsis in Popular Culture (pp. 171-195). Berlin: de Gruyter. doi:10.1515/9783110252804.171

Herausgeberschaften

Ferstl, P., & Sarkhosh, K. (Eds.). (2014). Quote Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture. Amsterdam: Rodopi. ISBN 9401210446

Sarkhosh, K. (Ed.). (2013). Johann Elias Schlegel: Vergleichung Shakespears und Andreas Gryphs & Gedanken zur Aufnahme des dänischen Theaters. Wien: Ferstl & Perz.

Monographien

Sarkhosh, K. (2014). Kino der Unordnung, Filmische Narration und Weltkonstitution bei Nicolas Roeg. Bielefeld: Transcript. doi:10.14361/transcript.9783839426678

Lexikonbeiträge

Sarkhosh, K. (2013). Johann Gottfried Herder: Über die Wirkung der Dichtkunst auf die Sitten der Völker in alten und neuen Zeiten (1781). In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 285-). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_7

Sarkhosh, K. (2013). Wilhelm von Humboldt: Über die Verschiedenheit des menschlichen Sprachbaues und ihren Einfluß auf die geistige Entwickelung des Menschengeschlechts (1836). In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 286-). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_7

Sarkhosh, K. (2013). Gotthold Ephraim Lessing: Laokoon: oder über die Grenzen der Malerei und Poesie (1766). In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 287-). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_7

Sarkhosh, K. (2013). Johann Elias Schlegel: Vergleichung Shakespears und Andreas Gryphs (1741). In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 289-). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_7

Sarkhosh, K., & Syrovy, D. (2013). Anthologien. In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (S. 337-340). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_10

Sarkhosh, K. (2013). Verbände. In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 371-376). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_10

Sarkhosh, K. (2013). Institute im deutschsprachigen Raum. In R. Zymner & A. Hölter (Eds.), Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis (pp. 376-380). Weimar: Metzler. doi:10.1007/978-3-476-05307-7_10

Rezensionen

Jeff Thoss: When Storyworlds Collide. Metalepsis in Popular Fiction, Film and Comics (Studies in Intermediality 7). Leiden/Boston: Brill-Rodopi, 2015. In: AAA – Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik 41.2 (2016), pp. 93-97.

Christian Keßler: Wurmparade auf dem Zombiehof. Vierzig Gründe, den Trashfilm zu lieben.  Partyfilmfan. In: Pop-Zeitschrift.de, 22.02.2016.

Claudia Hillebrandt, & Elisabeth Kampmann (Eds.): Sympathie und Literatur. Zur Relevanz des Sympathiekonzeptes für die Literaturwissenschaft. Berlin: Erich Schmidt, 2014 (= Allgemeine Literaturwissenschaft; 19). In: arcadia 50.1 (2015), pp. 227-233, doi:10.1515/arcadia-2015-0016

Marc Föcking, & Astrid Böger (Eds.): James Bond – Anatomie eines Mythos. Heidelberg: Winter 2012 (= Beiträge zur neueren Literaturgeschichte; 289). In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2013, pp. 175-181.

Simona Bartoli Kucher, Dorothea Böhme, & Tatiana Floreancig (Eds.): Das Subjekt in Literatur und Kunst. Festschrift für Peter V. Zima. Unter Mitwirkung v. Brigitte Pappler. Tübingen: Francke 2011. In: arcadia 47.1 (2012), pp. 211-218.

Markus Kuhn: Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell. Berlin, New York (de Gruyter) 2011 (= Narratologia; 26). In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2011, pp. 155-159.

Sabine Coelsch-Foisner, & Dorothea Flothow (Eds.): High Culture and/ versus Popular Culture. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2009 (= Wissenschaft und Kunst; 12). In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2010, pp. 183-185.

Martin Schüwer: Wie Comics erzählen. Grundriss einer intermedialen Erzähltheorie der grafischen Literatur. Trier: WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier 2008 (= WVT-Handbücher und Studien zur Medienkulturwissenschaft; Bd. 1). In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2010, pp. 179-182.

Daniela Kloock (Ed.): Zukunft Kino. The End of the Reel World. Marburg (Schüren) 2008. In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2008/2009, pp. 310-314.

50 Klassiker Deutsche Schriftsteller. Von Grimmelshausen bis Grass. Dargestellt von Joachim Scholl unter Mitarbeit von Klaus Binder. Hildesheim (Gerstenberg) 2007. In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2008/2009, pp. 289-292.

Bernd Stiegler: Theoriegeschichte der Photographie. München: Wilhelm Fink, 2006. In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2007, pp. 230-235.

 

 

Auszeichnungen & Stipendien

2013-2016 Postdoc-Stipendium des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
2011Mobilitätsstipendium des Österreichischen Austauschdiensts (OeAD) im Rahmen der Erasmus-Lehrendenmobilität
2009Promotionsstipendium des Internationalen Graduiertenkollegs InterArt, Freie Universität Berlin (abgelehnt zu Gunsten einer Assistentenstelle an der Universität Wien)

Projekte