Lea Fink

Hauptforschungsgebiete

  • Musikalische Form
  • Rezeption traditioneller Formenlehren
  • Musikalische Analyse und Wahrnehmung
  • Musikanalyse und Musikvermittlung

Vita

Ausbildung

2009-2016

Hochschule für Musik und Theater Rostock, Diplom Musiktheorie

2009-2010

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

2007-2008

Longy School of Music, Cambridge (MA)

2005-2012

Hochschule für Musik und Theater Rostock, Diplom Klavier

Werdegang

Seit 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Musik am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

2014-2018

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Künstlerisch-Pädagogische Leitung Zukunftslabor (Kulturelle Bildung)

2013-2014

Gewandhaus zu Leipzig, Musikvermittlung

Auszeichnungen & Stipendien

Stipendien und Preise

2012-2014

2. Masterclass in Music Education, Körberstiftung Hamburg

2007-2013

Stipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

Projekte

  • Schöne Stellen in Musik

    Werden wir nach der Musik gefragt, die uns besonders berührt oder gefällt, und versuchen wir dies zu beschreiben, so taucht dabei sehr wahrscheinlich auch das Wort „schön“ auf. Wollen wir in aller Knappheit begründen, warum gerade dieses ...