Dr. Sven Boenneke

 Hauptforschungsgebiete

  • Prozesse bei Konvergenzen von Liturgie und Spiritualität
  • Orthodoxe Hymnographie
    • Entstehung und Entwicklung
    • Übertragung ins Deutsche
  • Tagzeitenliturgie
  • Didaktik von Liturgie und Spiritualität in Hochschule und Gemeinde

 

 

 

Vita

Ausbildung

2007Promotion zum Doktor der Theologie, Spezialisierung Spiritualität, mit dem Thema „Sophiologie bei Thomas Merton. Eine Werk- und ideengeschichtliche Einordnung“, summa cum laude
2003Promotion zum Lizentiaten der Theologie in den Fächern Liturgiewissenschaft (orthodox) und Fundamentaltheologie / Ökumene (katholisch), summa cum laude
1999-2000Studium an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien und an der Kommission für Byzantinistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
1997-2003Studium der Philosophie sowie der katholischen und orthodoxen Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Werdegang

seit 2017Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik
2013-2016Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Praktische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt/M.
seit 2010Dozent für Liturgiewissenschaft am Bischöflichen Studium Rudolphinum, Regensburg
2010-2015Lehrbeauftragter an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen

Mitgliedschaften

  • AGTS Arbeitsgemeinschaft Theologie der Spiritualität
  • GSCO Gesellschaft zum Studium des christlichen Ostens  (i.e. society for studies concerning eastern Christianity)
  • SOL Society of Oriental Liturgists

Publikationen

Publikationen

Boenneke, S. (2007), Hagia Sophia. Zu einem sophianischen Prosagedicht von Louis Thomas Merton OCSO. Seraphicum. Dissertationes ad Lauream n. 115. Rom: Seraphicum.

Boenneke, S. (2014), Beten mit Herz und Verstand. Georg 2014 (1), S. 38-41.
Boenneke, S. (2015), Gottesdienst und Akathistos des heiligen Seraphim von Sarov. Vollständige, kommentierte deutsche Übersetzung, Köln: Koinonia-Oriens.

Boenneke, S. (2007), „Lebendige Erfahrung“ im Denken Pavel Florenskijs. In: Gerd Häffner (Hg.), Religiöse Erfahrung II: Interkulturelle Perspektiven, (= Münchener Philosophische Studien, N. F., Bd. 26). Stuttgart: Kohlhammer, S. 204-218.

Projekte

  • Wirkungsästhetik der Liturgie (WæL)

    Das Projekt „Wirkungsästhetik der Liturgie“ (WæL) beschäftigt sich mit Wirkung und Gestaltungen ästhetischer Praktiken, Performanzen und Objekte in der soziokulturellen Rahmung religiöser Ritualisierung anhand römisch-katholischer ...