06. Juli 2021

Halb drinnen, halb draußen

beyond liking live, 7. Juli 2021, 19 Uhr

Die Veranstaltungsreihe beyond liking (live) startet am 7. Juli 2021.

Methoden, Paradigmen, Hypothesen, Variablen – wenn wir von empirischer Forschung sprechen, haben wir meist Schlagworte wie diese im Kopf. Was aber, wenn wir das gewohnte Terrain verlassen? Seit Anfang des Jahres beleuchtet das Blog „beyond liking“ die Arbeit am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik aus einer neuen Perspektive: Dem Institut verbunden, aber unabhängig von ihm, ermöglicht es einen Schritt von der gewohnten Position zurückzutreten und diskursiv über die Arbeit des Instituts zu reflektieren.

„beyond liking“ bietet ein Forum, in dem sich die verschiedenen Disziplinen und Ansätze außerhalb bestehender Kooperation treffen können, um ihre Schnittstellen und Spannungen zu untersuchen. Mitglieder des Instituts sowie die Öffentlichkeit sind eingeladen, jenseits gewohnter Positionen in den Dialog zu treten – eine Reflexion der Arbeit, die nicht im Dienste ihrer Fortsetzung steht, sondern sie zum Teil von außen betrachtet. Dieses (halbe) Außen nimmt das Blog auch mit seiner eigenen Situierung auf.

Das Bestreben des Blogs ergänzt ab sofort das Veranstaltungsformat „beyond liking (live)“. Die Reihe, die zukünftig in den Räumlichkeiten der Institutsbibliothek stattfinden soll, möchte den offenen Diskurs in der Öffentlichkeit, besonders auch zwischen Studierenden, fördern. Aufgrund der aktuellen Situation findet die erste Ausgabe am 7. Juli 2021 ab 19.00 Uhr als Zoom-Event statt.

 

ae.mpg.de/beyondliking