Veranstaltungen

Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, aber auch Hinweise auf Veranstaltungen, die das Institut in Kooperation mit anderen Einrichtungen anbietet.

 

2018

Dezember

Keine Nachrichten verfügbar.

November

IDEA Lecture with Ram Mall
Conceptualizing intercultural aesthetics with special regard to Indian aesthetics

This paper wants to delineate the important concept of interculturality as clearly as possible. It therefore suggests an alternative way of conceptualizing hermeneutics, avoiding hermeneutics of total identity and of radical difference.

[mehr]

Oktober

Konzertstudie

Experimentelle Konzertforschung mit Hindemith-Streichquintett des Frankfurter Museumsorchesters

[mehr]

Lecture by Philippe Martin
Intonation, prosodic structure and brain waves

Prof. Philippe Martin, French Dept, University of Toronto, LLF, UFRL, Université Paris Diderot

Location: Think Tank, 4th floor

[mehr]

Growing up in Science with Wolf Singer

What is it to be a scientist? How does one become a scientist? “Growing up in science” is a conversation series with academics at different levels of their career focusing on the sometimes short, sometimes long and winding roads behind the “official CV”.

Presented by Lucia Melloni, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

[mehr]

Lecture by Justin London: Where is the beat in that note?

Prof. Justin London, Carleton College Northfield, MN

Location: Think Tank, 4th floor

[mehr]

Lecture by Liad Mudrik: Studying the functions
of consciousness: what we know and what we want to know

Dr. Liad Mudrik, Tel Aviv University, School of Psychological Sciences

Location: Think Tank, 4th floor

[mehr]

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Giulio Tononi:
Sleep: A window on consciousness

The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Prof. Giulio Tononi, PhD, is Director of the Wisconsin Institute for Sleep and Consciousness, University of Wisconsin-Madison, School of Medicine

[mehr]

Cross-Cultural Research in Music Cognition: Methodologies, Pitfalls, and Practices

Over the past few years, cross-cultural research has become an increasingly important tool for understanding the cultural and biological factors that influence music. At the same time, cross-cultural work carries many pitfalls, as the recent history of the comparative human sciences attests, and is therefore vulnerable to (frequently justified) criticism. This workshop aims to address the gulf that can exist between scientists and ethnomusicologists in conceptualizing and interpreting cross-cultural research.

[mehr]

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Erich Schröger:
From Fechner's Psychophysics to Cognitive Neuroscience: a case for mental models

The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Prof. Dr. Erich Schröger, Vice Rector for Research and Young Academics, Leipzig University and Professor for Cognitive and Biological Psychology, Institute of Psychology, Leipzig University

Location: Room 417-419, 4th floor

[mehr]

September

BBB_

Die erste Veranstaltung der neuen Reihe ArtLab live im Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik präsentiert am 26. September 2018 das Offenbacher Performance Duo BBB_.

[mehr]

Lecture by Hyojin Park: Neural oscillatory mechanisms in dynamic
information representation during natural audiovisual speech perception

Dr. Hyojin Park, University of Birmingham, School of Psychology, is an expert on neural oscillatory mechanisms associated with human speech and memory.

Location: Conference room 416-419, 4th floor.

[mehr]

Lecture by Virginie van Wassenhove:
Making sense of time in the human mind

Prof. Virginie van Wassenhove, PhD

Cognitive Neuroimaging Unit, CEA DRF/Joliot, INSERM, Université Paris-Sud, Université Paris-Saclay, NeuroSpin center, 91191 Gif/Yvette, France

Location: Think Tank, 4th floor

[mehr]

Max-Planck-Tag 2018

Wissensdurst – Ein Bar-Abend am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

[mehr]

August

Guest Seminar: Jean-Philippe Rameau’s Code de musique pratique (1760)

Rameau’s last major treatise, the Code de musique pratique (1760) represents the composer’s definitive music-theoretical statement. Yet the Code has received far less scholarly attention...

[mehr]

Juli

Workshop on Linear Mixed-Effects Models (LMM)
with Dejan Draschkow

In this workshop, Dr. Dejan Draschkow (Goethe University Frankfurt) will cover the theory and implementation of LLMs in R statistical programming environment.

Location: Art Lab Foyer

[mehr]

Future Histories of Music Theory

A two-day workshop on current trends and future directions in the history of music theory. Participants include: David E. Cohen (MPIEA), Roger Grant (Wesleyan University), Andrew Hicks (Cornell University), Nathan Martin (University of Michigan), Caleb Mutch (Indiana University), Carmel Raz (MPIEA), Melanie Wald-Fuhrmann (MPIEA) and Anna Zayaruznaya (Yale University).

[mehr]

Symposium Understanding temporal expectations:
Controversies and consensus

Symposium, organized by Lucia Melloni & Alessandro Tavano

Location: Room 417

Everyone is welcome to attend. Registration is required for logistics. Please register by Monday, July 9 if you plan to attend: Registration and Symposium Program

[mehr]

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Uri Hasson:
Time regained: how the brain accumulates and communicates memories as life unfolds over time?

The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Uri Hasson, Psychology department and the Neuroscience Institute, Princeton University

[mehr]

Juni

Growing Up in Science with Leon Deouell

He was going to be a physician but a patient with brain damage changed his path...

What is it to be a scientist? How does one become a scientist? “Growing up in science” is a conversation series with academics at different levels of their career focusing on the sometimes short, sometimes long and winding roads behind the “official CV”.

Presented by Lucia Melloni, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

[mehr]

Mai

Lecture by Arianna Zuanazzi: The intricate interplay
of spatial attention and expectation – A multisensory perspective

Arianna Zuanazzi, Computational Cognitive Neuroimaging group, Computational Neuroscience and Cognitive Robotics Centre, University of Birmingham, Birmingham

[mehr]

Lecture by Christian Keitel: Visual perception and alpha rhythms
in the brain - new twists in an ongoing story

Dr. Christian Keitel, Centre of Cognitive Neuroimaging (CCNi), University of Glasgow

[mehr]

Lecture by Anne Keitel: How auditory and motor cortices
contribute to speech comprehension

Dr. Anne Keitel,  Centre of Cognitive Neuroimaging (CCNi), University of Glasgow

[mehr]

Lecture by Nina Kazanina: Going Mental

Prof. Nina Kazanina, University of Bristol, Experimental Psychology

[mehr]

IDEA Lecture with Michael McBeath
Empirical Ecologically-Based Aesthetics

I will review my research exploring ecologically-based patterns called Natural Regularities, and the related visual and auditory biases that help observers to rapidly and efficiently parse scenes into meaningful objects.

[mehr]

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Leon Deouell
Seeing the Big Picture: Hierarchy of Automatic Prediction

The Max Planck Institute for Empirical Aesthetics is launching a new lecture series: The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION will host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Professor Leon Y. Deouell, Jack H. Skirball chair in brain research, Department of Psychology, Edmond and Lily Safra Center for brain research, The Hebrew University of Jerusalem

[mehr]

Hessen forscht: Was löst Musik bei Ihnen aus?

Musikalisch begleitete Kurzvorträge unserer Wissenschaftler/-innen geben Einblick in unsere Forschung zur Wahrnehmnung von Musik.

[mehr]

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Nicholas Turk-Browne
Rethinking memory systems for statistical learning

The Max Planck Institute for Empirical Aesthetics is launching a new lecture series: The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION will host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Professor Nicholas Turk-Browne, Department of Psychology, Yale University

[mehr]

April

The Westend Lectures on Brain and Cognition with William Idsardi
How is Phonology different (from Syntax)?

The Max Planck Institute for Empirical Aesthetics is launching a new lecture series: The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION will host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Professor William J. Idsardi, Department of Linguistics, University of Maryland

[mehr]

Growing Up in Science with David Poeppel

What is it to be a scientist? How does one become a scientist? “Growing up in science” is a conversation series with academics at different levels of their career focusing on the sometimes short, sometimes long and winding roads behind the “official CV”.

Presented by Lucia Melloni, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

[mehr]

Publikumsforschung: Gesprächskonzert mit Stefan Litwin (Klavier)

Am 12. April ist der Pianist und Komponist Stefan Litwin für ein Forschungskonzert im ArtLab des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik zu Gast. Der 1960 in Mexico City geborene Stefan Litwin wird an diesem Abend Klavierwerke u.a. von Beethoven, Schönberg und Stockhausen spielen und vom Flügel aus kommentieren. Im Rahmen der Konzert- und Publikumsforschung des Fachbereichs Musik am Institut wird das Publikums-verhalten während des Konzerts aufgezeichnet und später anhand der Videoaufnahmen analysiert.

[mehr]

Das Konzert in der Forschung
Die Lust an der Überraschung. Was Hörer zeitgenössischer Musik erleben

Iris Mencke, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Eine Gesprächsreihe in der Alten Oper Frankfurt gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik.

[mehr]

Visual Neuroaesthetics Symposium (VisNA) 2018

In this symposium, we will bring together the experts in the field of visual neuroaesthetics to discuss recent experimental advances and identify new directions for future research. The primary focus will be neuroimaging investigations of visual aesthetic experiences. This includes experiences with visual art, architecture, photography, sculpture, film and dance, as well as non-artistic stimuli such as landscapes, faces and abstract patterns. In addition, work using other neuroscience methods will be included as well as foundational behavioral or computational work that is informative for neuroscientific inquiry and theory.

[mehr]

März

The Westend Lectures on Brain and Cognition with Andreas Engel:
Role of intrinsic and extrinsic coupling in cognition

The Max Planck Institute for Empirical Aesthetics is launching a new lecture series: The WESTEND LECTURES ON BRAIN AND COGNITION will host leading international researchers from the field of Cognition and Neuroscience.The goal is to present cutting edge research, advances in theoretical foundations, and technologies to stimulate an active debate in the field.

Speaker: Prof. Dr. Andreas K. Engel, University Medical Center Hamburg-Eppendorf

[mehr]

Februar

Workshop ‚Digital Modelling of Knowledge'

Matteo Valleriani und Florian Kräutli, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

[mehr]

Das Konzert in der Forschung
Musiker-Darstellungen der Renaissance und ihr Re-enactment

Dr. Elke B. Lange, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Eine Gesprächsreihe in der Alten Oper Frankfurt gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik.

[mehr]

Januar

Keine Nachrichten verfügbar.

2017

Dezember

Keine Nachrichten verfügbar.

November

Das Konzert in der Forschung
Musik, die universale Sprache der Gefühle? Ein interkulturelles Experiment

Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Eine Gesprächsreihe in der Alten Oper Frankfurt gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik.

[mehr]

Oktober

Das Konzert in der Forschung
Neue Konzertformen: Wenn das Publikum am Konzert mitwirkt

Dr. Jutta Toelle, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Eine Gesprächsreihe in der Alten Oper Frankfurt gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik.

[mehr]

IDEA lecture with Anne Danielsen
Timing and Sound in Musical Microrhythm: Theoretical, Aesthetic and Empirical Aspects

The first part of the lecture concerns the theoretical framework for analysis of musical microrhythm and addresses some important aesthetic aspects of groove-based music. The second part is a presentation of the first results of empirical research into the perceptual center of musical sounds from the TIME project at the University of Oslo. Ultimately, the lecture will address some challenges linked to research into micro features of rhythm.

[mehr]

Fechner Lecture with Anjan Chatterjee

The annual Fechner Lectures host leading international researchers from the field of Empirical Aesthetics.

[mehr]

September

Workshop - Recurrence Quantification Analysis of Multivariate Signals

This workshop at the Max Planck Institute for Empirical Aesthetics provides hands-on training for analyzing multivariate timeseries data using Recurrence Quantification Analysis (RQA) techniques in R.

[mehr]

Forschungskonzert "Liederabend"

mit Rafael Bruck (Gesang) und Lea Fink (Klavier)

Es kommen zur Aufführung Gedichte von Eduard Mörike, Friedrich Schiller, Joseph von Eichendorff u. a. und Lieder von Hugo Wolf, Franz Schubert, Robert Schumann u. a.

[mehr]

IDEA lecture mit Oliver Berli: Grenzüberschreitender Musikgeschmack. Symbolischer Konsum als Mittel der Distinktion und Gegenstand der Legitimation.

Unter dem Begriff der Distinktion verhandelt die Soziologie vielfältige Formen individueller wie kollektiver Besonderung.

[mehr]

Forschungskonzert in Zusammenarbeit mit der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA)

Die Musiker der IEMA spielen

Toshi Ichiyanagi: Trio Interlink (1990)
David Fennessy: gut, hair, skin, air (2007)
Iannis Xenakis: Plektó (1993)

Am Dienstag, 12. September 2017, um 19.30 Uhr
im ArtLab des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik
Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt

[mehr]

August

Music & Eye-Tracking - What eye movements, pupil dilation, and blinking activity tell us about musical processing

A two-day conference organized by Elke B. Lange and Lauren K. Fink to bring together scholars at the intersection of music and eye-tracking research. August 17th-18th, 2017, Max Planck Institute for Empirical Aesthetics, Frankfurt, Germany

Keynote Speaker: Dr. Bruno Laeng, University of Oslo, Norway

[mehr]

Juli

IDEA lecture: Daniel Müllensiefen
The psychology of aesthetic experience from three angles: Stimulus features, psychometrics and behavioral economics

Describing aesthetics experiences with scientific models is a complex task, but there seems to be an emerging consensus that three main areas contribute to psychological experiences of aesthetic stimuli: 1) elements of the aesthetic object itself, 2) characteristics of the person, and 3) situational as well as contextual information. Taking music as an example domain we will demonstrate rigorous approaches that allow the construction of empirical models within each of the three areas. 1) We suggest that the comprehensive computational analysis of stimulus features of aesthetic objects can be employed to describe relationships with psychological responses (Jakubowski, Müllensiefen & Stewart, 2016; van Balen et al., 2015). In addition we will discuss new strategies going beyond mere feature analysis to gain a deeper understanding of how elements of the aesthetic object are causally linked to perceptual and cognitive responses. 2) For assessing characteristics of the individual we advocate the use of modern psychometric techniques such as item response theory, automatic item generation and adaptive testing (e.g. Harrison, Collins & Müllensiefen, 2017). Through examples we’ll show how ambiguous empirical results are often caused by fundamental measurement problems and by ignoring individual differences. 3) In addition, we’ll present experimental approaches (Anglada-Tort & Müllensiefen, 2017) inspired by paradigms from behavioral economics (Kahneman, 2011) that aim to assess the degree to which biases and heuristics introduced through the situational context affect human judgements of aesthetic stimuli.
The unifying conceptual bracket of these approaches is a thorough understanding of causality (Pearl, 2011) and its implementation in experimental and observational research. Finally, we’ll make sure the talk will be more fun than this abstract is able to convey!

[mehr]

Juni

Keine Nachrichten verfügbar.

Mai

Neural Oscillations in Speech and Language Processing

Neuere Ergebnisse der auditorischen Neurowissenschaft zeigen, dass neurale Oszillationen sich während der Sprachverarbeitung mit den Rhythmen gesprochener Sprache synchronisieren. Auf höheren Verarbeitungsebenen spiegeln Zyklen kortikaler Erregung und Inhibierung auch Funktionen der syntaktischen und semantischen Verarbeitung wieder. Dieses internationale Symposium bringt führende Sprachforscherinnen und Neurowissenschaftler, die auf dem Feld der neuralen Oszillationen arbeiten, zusammen. Durch intensive Diskussionen und Präsentationen aktueller Arbeiten werden wir die Basis einer einheitlichen Perspektive auf die Rolle neuraler Oszillationen bei der auditorischen Verarbeitung und dem Sprachverständnis legen – vom Phonem bis hin zur Grammatik.

Dieses Symposium findet in englischer Sprache statt.
Klicken Sie hier für Details. Sie werden auf die englische Seite weitergeleitet

[mehr]

IDEA lecture mit Steffen Lepa: Die Rolle der Audiomedien für das Emotionserleben beim alltäglichen Musikhören

Musik wird heute im Alltag vorwiegend mit Hilfe von Audiomedien gehört. Diese sich wandelnden Technologien verändern seit über 100 Jahren, wie Musik klingt, wie sie in soziale Kontexte eingebettet werden kann und wie sich ihre Hörer dabei körperlich erfahren. Dennoch wird die Rolle der Audiomedien bei der Entstehung musikalischer Emotionen von der musikpsychologischen Forschung heute noch größtenteils ausgeklammert. Der Vortrag stellt dieser Forschungslücke eigene und fremde empirische Arbeiten transdisziplinärer Audiomedienforschung gegenüber, die versuchen, der spezifischen Rolle der Technologien für den emotionalen Musikgenuss auf die Spur zu kommen.

[mehr]

Fortbildungsveranstaltung für Frankfurter Schulen

Wie wird ästhetischer Geschmack und Mediennutzung erforscht? Exklusive Führung für Lehrkräfte durch das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

[mehr]

Ein Tag für die Literatur

"Musik interpretiert Literatur" – eine Veranstaltung im Rahmen des hr2-kultur Festivals "Ein Tag für die Literatur"

[mehr]

April

Keine Nachrichten verfügbar.

März

IDEA-Lecture mit Ralf von Appen: Zur Ästhetik populärer Musik – Erfahren, Analysieren, Verstehen

IDEA-Lecture mit Ralf von Appen

Dr. Ralf von Appen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Geschichte, Theorie, Analyse und Ästhetik der populären Musik sowie Musikästhetik und Musikpsychologie.

Ausgewählte Publikationen:
Der Wert der Musik. Zur Ästhetik des Populären. (= texte zur populären Musik Bd. 4). Bielefeld: Transcript

[mehr]

Forschungskonzert im ArtLab

Die Musiker der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA) spielen Ichiyanagi, Fennessy, Xenakis.

[mehr]

Februar

Ständchen, Schlaflied oder Kriegsgeschrei?

Ein Vortrag von Dr. Melanie Wald-Fuhrmann, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Frankfurt | Moderation: Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Mosbrugger, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt, und Goethe-Universität

[mehr]

Januar

IDEA-Lecture mit Frank Hentschel:
Ausdruckstypen in der Orchestermusik des 19. Jahrhunderts

Die expressive Qualität von historischer Musik zu bestimmen, ist ein überaus schwieriges Unterfangen, weil sich kaum Zeugnisse ausfindig machen lassen, die die emotionale Erfahrung von Musik schildern. In dem Vortrag möchte ich ein geplantes Forschungsunternehmen vorstellen, das nach Wegen sucht, diese Schwierigkeit zu überwinden. Das Projekt soll historisch-interpretierende Verfahren mit Methoden der Digital Humanities verknüpfen, indem das Konzept des Musters Anwendung findet. Die Identifizierung von Mustern in der Orchestermusik soll es ermöglichen, die Aussagekraft der nur sporadisch vorliegenden Zeugnisse zu erhöhen.

[mehr]

2016

Dezember

Scobel: Der Zauber der Schönheit

Winfried Menninghaus zu Gast bei Gerd Scobel im Wissensmagazin auf 3sat.

[mehr]

November

IDEA lecture mit Wolfgang Auhagen:
Methoden und Ergebnisse der musikalischen Wirkungsforschung

Wolfgang Auhagen, Professor für Systematische Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

[mehr]

Das Konzert in der Forschung
Wie Programmhefte oder CD-Texte unsere Musikwahrnehmung beeinflussen

Der Vortrag ist Teil einer Gesprächsreihe, die die Alte Oper Frankfurt in der Saison 2015/2016 gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik ins Leben gerufen...

[mehr]

Die Bühne als Labor

Schwitters‘ Ursonate (1923), vorgetragen von Michael Schmid. +++ Zweite Vorstellung um 16:30 Uhr! +++

[mehr]

Oktober

CONNECT – Das Publikum als Künstler

Aufführungen von The Sonic Great Wall (Huang Ruo) und In the midst of the Sonorous Islands (Christian Mason) im Rahmen des europaweiten Projekts CONNECT – Das Publikum als Künstler; Gegenstand des Forschungsprojekts The audience as artist - investigating participation and interaction in the CONNECT concerts 2016 von Dr. Jutta Toelle und Iris Mencke. 

Termine:

London, 22.10.2016 (St.John’s Smith Square, London Sinfonietta)

Frankfurt, 30.10.2016 (FrankfurtLab, Ensemble Modern)

 s’Hertogenbosch, 05.11.2016 (Muzerije, ASKO|SCHÖNBERG)

[mehr]

Lecture: Justin London

What Is Musical Tempo?

[mehr]

IDEA lecture mit Jürgen Stolzenberg:
Musik und Bewusstsein

Prof. Dr. phil. Jürgen Stolzenberg, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Einer seiner Schwerpunkte in Lehre und Forschung ist die Philosophie der Musik.

[mehr]

September

Das Konzert in der Forschung
In die Tiefe der Musik hineinhören

Musik und veränderte Bewusstseinszustände

Thijs Vroegh (Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik)

[mehr]

IDEA lectures mit Dagmar Danko:
Zur Soziologie der Ästhetik

Dr. Dagmar Danko lebt und arbeitet als Soziologin in Freiburg und Berlin. Sie ist Sprecherin des Arbeitskreises Soziologie der Künste innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

[mehr]

August

Keine Nachrichten verfügbar.

Juli

Workshop: Methods in Empirical Music Research

An intensive five-day workshop for Music Scholars taught by Prof. David Huron
Guest Lecturer: Dr. Daniel Shanahan

[mehr]

Juni

Das Konzert in der Forschung
Hören mit den Augen: Wie wir beim Hören sehen und wie das Sehen unser Hören beeinflusst

"Sehen und Hören gelten als zwei ganz verschiedene Sinnesleistungen. Und doch beeinflussen sich beide Systeme der Informationsaufnahme gegenseitig. Dazu vorgestellt werden zwei Studien: Mittels Blickbewegungsmessungen lässt sich zeigen, wie Musik auf unsere Blickbewegungssteuerung wirkt. Wie die Mimik und Gestik von Musikern unser Musikerleben und Urteil beeinflusst, zeigt ein Experiment."

Aus dem Programmheft der Alten Oper, Saison 2015/2016

[mehr]

Mai

April

März

Das Konzert in der Forschung

Fokus Sport: Die lange Nacht
Mit Beiträgen von Dr. Melanie Wald-Fuhrmann und Dr. Timo Fischinger

[mehr]

Februar

IDEA lectures with Meinard Müller
Beethoven, Bach, and Billions of Bytes - Music meets Computer Science

Meinard Müller  studied mathematics (Diplom) and computer science (Ph.D.) at the University of Bonn, Germany.

[mehr]

Januar

IDEA lectures with David Hargreaves
Musical likes and dislikes

David Hargreaves ist Professor für Erziehungswissenschaften an der University of Roehampton und Froebel Research Fellow.

[mehr]

Das Konzert in der Forschung
Live, sozial, interaktiv: Das Konzert als besonderes Musikformat

"Das Live-Erleben ist die ursprünglichste Form der Musikrezeption und nach wie vor höchst attraktiv. Woran liegt das? Erleben Musiker und das Publikum ein Konzert auf ähnliche Weise? Wann springt der Funken über? Und welche Ansätze zu neuen Konzertformaten gibt es? Experten aus Praxis und Wissenschaft geben Antwort."

Aus dem Programmheft der Alten Oper

[mehr]

About Brain and Language von David Poeppel

Nijmegen Lectures: (Un)conventional Wisdom: 3 Neurobiological Provocations 

[mehr]

Friedman im Gespräch mit Winfried Menninghaus

"Was ist Schönheit? Warum zieht uns das Schöne in seinen Bann? Wie beeinflussen unsere Sehgewohnheiten unser ästhetisches Urteil? Was unterscheidet Schönheit von Kitsch? Was macht Sprache schön? Winfried Menninghaus ist Komparatist und Gründungsmitglied des Max-Planck-Institus für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main."

Aus dem Spielplan des Schauspiel Frankfurt, Spielzeit 2015/16

[mehr]

2015

Dezember

IDEA lectures: Oscillatory brain dynamics underlying perception of pitch, rhythm and emotion in music and speech

Vom 9. bis 10. Dezember ist Frank Russo, Direktor des SMART Lab in Ryerson University, Gast der Abteilung Neurowissenschaften. Während seines  Aufenthalts wird er in der Reihe IDEA lectures einen Vortrag halten.

[mehr]

November

IDEA lectures: Manfred Bierwisch (ZAS und HU Berlin)

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Manfred Bierwisch über semiotische Bedingungen und Konsequenzen in Sprache, Musik und Bild.

[mehr]

Neuroscience lecture by Richard Prum: "The Evolution of Beauty: From Warblers to Warhol”

Richard Prum is Professor at Yale University in the Department of Ecology and Evolutionary Biology and will give a lecture about warblers and their plumage. At the moment, he is at the Wissenschaftskolleg zu Berlin.

[mehr]

Neuroscience lecture by Dr. Holger Hennig: "When the beat goes off: Synchronization in human musical rhythms"

Dr. Holger Henning (Max Planck Institute for Dynamics and Self-Organization, Göttingen from the Department of Nonlinear Dynamics & Network Dynamics Group) is a physicist with expertise in image analysis, biostatistics, human musical rhythms and innovation management.

[mehr]

Neuroscience lecture by Dr. Ulrich Pilatus: "MR Spectroscopy"

Dr. Ulrich Pilatus is holding a Master degree in Physics and works as a Senior Researcher at the Brain Imaging Center in Frankfurt. 

[mehr]

Oktober

Musik - Erleben im Konzert

Warum kaufen wir uns eine Eintrittskarte, um elegant gekleidet in einen Konzertsaal zu gehen und Musik zu hören? Wir könnten ja auch jederzeit in unserem Wohnzimmer eine CD mit der Aufnahme unserer Lieblingsstücke und -orchester hören, ohne Huster, Rascheln oder störenden Zwischenbeifall. Was macht den Unterschied in unserem subjektiven Empfinden aus? Liegt der Unterschied vielleicht darin, dass wir hier das Werden der Musik gemeinsam live verfolgen können? Dass wir sehen können, wie die Musikerinnen und Musiker sie mit vollem Körpereinsatz und expressiver Mimik hervorbringen? Dass der Funke zwischen Bühne und Publikum von Reihe zu Reihe überspringt? Doch was genau passiert eigentlich dabei? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik in Frankfurt (M) sowie die Kuratorin für Musikinstrumente im Deutschen Museum gehen diesen und anderen Fragen nach.

Vortragende: Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann, Prof. Dr. Hartmut Grimm, Dr. Jutta Toelle, Silke Berdux

Gastgeber: Max-Planck-Gesellschaft in Kooperation mit dem Deutschen Museum

Kontakt: forum@gv.mpg.de

[mehr]

IDEA lectures
Die Hand des Stechers

Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger über die Begegnung zwischen dem Wissenschaftsphilosophen Gaston Bachelard und dem Kupferstecher Albert Flocon.

[mehr]

September

Das Konzert in der Forschung:
Die Lust an der Wiederholung und der Reiz der Veränderung: Was Variationszyklen in Körper, Geist und Seele bewirken

Die Variationsform zählt zu den erfolgreichsten musikalischen Formerfindungen überhaupt. Liegt das vielleicht auch daran, dass sie dem Hörer eine ganz spezielle Lust verschaffen kann? Wir suchen nach Indizien in der musikalischen Erlebensforschung und der Neurowissenschaft.

Dr. Melanie Wald-Fuhrmann

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Direktorin der Abteilung Musik

"Das Konzert in der Forschung" (youtube Video) 

[mehr]

August

Keine Nachrichten verfügbar.

Juli

Keine Nachrichten verfügbar.

Juni

Kreative Schreibprozesse: Techniken und Sprachverständnis bei der Kreation und Manipulation literarischer Texte

Innerhalb der empirischen Literaturwissenschaft werden Texte immer wieder gezielt verändert um bestimmte Effekte messbar machen zu können. Solche Veränderungen können aber zu Verzerrungen und konfundierenden Effekten führen. Der aktive Austausch mit Schriftstellern und Lehrenden aus dem Bereich des Kreativen Schreibens soll dazu beitragen solche Störvariablen bei der experimentellen Textmanipulation besser ausschließen und das jeweilige Stimulus-Material besser kontrollieren zu können.

[mehr]

Mai

Keine Nachrichten verfügbar.

April

Keine Nachrichten verfügbar.

März

Keine Nachrichten verfügbar.

Februar

Keine Nachrichten verfügbar.

Januar

Keine Nachrichten verfügbar.

2014

Dezember

Keine Nachrichten verfügbar.

November

Keine Nachrichten verfügbar.

Oktober

Keine Nachrichten verfügbar.

September

Keine Nachrichten verfügbar.

August

Keine Nachrichten verfügbar.

Juli

Keine Nachrichten verfügbar.

Juni

Keine Nachrichten verfügbar.

Mai

Keine Nachrichten verfügbar.

April

Keine Nachrichten verfügbar.

März

Keine Nachrichten verfügbar.

Februar

Keine Nachrichten verfügbar.

Januar

Keine Nachrichten verfügbar.

2013

Dezember

Keine Nachrichten verfügbar.

November

Keine Nachrichten verfügbar.

Oktober

Keine Nachrichten verfügbar.

September

Keine Nachrichten verfügbar.

August

Keine Nachrichten verfügbar.

Juli

Keine Nachrichten verfügbar.

Juni

Keine Nachrichten verfügbar.

Mai

Keine Nachrichten verfügbar.

April

Keine Nachrichten verfügbar.

März

Keine Nachrichten verfügbar.

Februar

Keine Nachrichten verfügbar.

Januar

Keine Nachrichten verfügbar.