Softwareentwickler (m/w/d)

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main erforscht die kognitiven, affektiven, neuronalen und soziokulturellen Grundlagen ästhetischer Wahrnehmungen und Urteile. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Softwareentwickler (m/w/d)
in Vollzeit – 39 Stunden/Woche

 

für das ArtLab des Instituts. Das ArtLab ist ein multifunktionaler Veranstaltungsraum zur psychophysiologischen und behavioralen Rezeptionsforschung im Rahmen von Sprach-, Musik- und multimedialen Vorführungen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Konzeptionierung und Durchführung interner Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Physical Computing (Sensorik/Aktorik und Interface Design), AV-Signalverarbeitung, 3D-Audio, VR/AR/MR
  • Entwicklung, Weiterentwicklung und Integration von Sensorsystemen zur Erhebung, Synchronisation, Visualisierung und Speicherung peripher-physiologischer Daten
  • Entwicklung von Anwendungen zur AV-Signalanalyse (bspw. Music Information Retrieval, Audio Feature Extraction, Eye-Tracking, Gesture-Recognition)
  • Erarbeiten individueller Hardware/Software-Lösungen im Kontext wissenschaftlich-technisch-künstlerischer Arbeit
  •  Unterstützung bei der Realisierung von Studien unter Einbeziehung aktueller Webtechnologien sowie relevanter Game Engines und Middlewares (u.a. für die Bereiche Binaural Audio, VR)
  • Erstellung von responsiven Web-Interfaces
  • Präsentation aktueller F&E-Projekte sowie Durchführung von Schulungen (intern und extern)

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der technischen Informatik, der Musikinformatik, der Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Signalverarbeitung, Music Information Retrieval, virtuelle Akustik, Object-Based Audio und Physical Computing
  • Fundierte Kenntnisse in den Programmiersprachen C/C++ und Python sowie in Web-Technologien (HTML/CSS/JavaScript). Erfahrungen mit MatLab, Max/MSP, PureData, Unity, WebAudio API sind erwünscht
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Wir bieten Ihnen ein angenehmes, freundliches Arbeitsklima sowie eine Arbeitsumgebung mit attraktiver Infrastruktur in der Nähe des Unicampus Westend.

Arbeitsbeginn ist ab 1. Oktober 2020 geplant.

Die Vergütung richtet sich entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Daneben werden die Sozialleistungen gemäß den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ebenso haben wir uns zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. weiteren Unterlagen) richten Sie bitte in einer einzigen PDF-Datei bis zum 15. September 2020 an:

job@ae.mpg.de

 

Adresse

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Personalstelle
Grüneburgweg 14
60322 Frankfurt