27. Oktober 2022

Eine besondere Ehre

Akademischer Festakt (Bild: Mälardalens universitet)

Die schwedische Hochschule Mälardalen zeichnete unseren Co-Direktor Prof. Dr. Fredrik Ullén im Oktober mit der Ehrendoktorwürde aus. Ullén, der die Abteilung Kognitive Neuropsychologie am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (MPIEA) leitet, sei einer der bedeutendsten Hirnforscher Schwedens und gleichzeitig auch ein weltweit renommierter Konzertpianist, so die Hochschule.

In der weiteren Begründung für die Auszeichnung heißt es, Ullén sei „eine Brücke zwischen künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten an Universitäten und Hochschulen, sowohl in der Ausbildung als auch in der Forschung.“

Biografische Verbundenheit mit Schweden

Fredrik Ullén wurde 1968 in Västerås, dem Standort der Hochschule, geboren und ist dort aufgewachsen. Viele seiner frühen Kindheitserinnerungen sind mit Musik verbunden.

„Als Kind saß ich am Klavier, hörte mir zu Hause Aufnahmen an und versuchte mich sogar im Schreiben von Musik. Meine Familie ist sehr musikinteressiert und wir haben viel zusammengespielt. Daneben entwickelte ich auch ein starkes und breites Interesse an der Wissenschaft“, berichtet Ullén.

Nach dem Besuch des Rudbeckianska-Gymnasiums in Västerås begann Ullén sein Medizinstudium am Karolinska Institutet, wechselte aber bald in die Forschung, wo er in der Gruppe von Sten Grillner in der Abteilung für Neurophysiologie seine Doktorarbeit schrieb. Parallel dazu studierte er Musik (Klavier) an der Königlichen Hochschule für Musik in Stockholm. Seitdem führt er ein berufliches Doppelleben, das Musik und Forschung miteinander verbindet. Dabei beschäftigt er sich seit nunmehr über 20 Jahren insbesondere mit Fragen über Musik und das Gehirn, wobei der Schwerpunkt auf Lernen und Kreativität liegt.

Seit April 2021 ist Fredrik Ullén Direktor am MPIEA in Frankfurt am Main. In seiner Danksagung für die Ehrendoktorwürde hob er seine neue Forschungs- und Wirkstätte ausdrücklich hervor als „ein ideales Forschungsumfeld für einen Forscher mit meinen Interessen, und auch ein Umfeld, das mir gute Möglichkeiten bietet, die Forschung mit meiner Tätigkeit als Musiker zu verbinden.“
 

Wir gratulieren unserem Direktor zu dieser besonderen Ehre!
 

Ansprechpartner:

Fredrik Ullén