24. September 2019

The Sound of Music

Studie The Sound of Music

Für unsere Studie „The Sound of Music“ am Brain Imaging Center in Niederrad suchen wir neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer! In dieser Studie möchten wir herausfinden, inwieweit sich neuronale Aktivität an unterschiedliche musikalische Stile anpassen kann und wie sich Dimensionen von ästhetischer Lust zeitlich entwickeln. Hierfür werden Sie sowohl eine Reihe von künstlichen Tonsequenzen als auch Ausschnitte von Klavierstücken hören.

Diese Studie unterteilt sich in zwei Termine. Beim ersten Termin findet eine Messung mit Magnetenzephalographie (MEG) statt. MEG ist ein passives, nicht-invasives Verfahren, bei dem das Magnetfeld Ihres Gehirns gemessen wird. Beim zweiten Termin wird eine anatomische Aufnahme Ihres Gehirns mittels Magnetresonanztomographie (MRT) angefertigt. Beide Techniken sind völlig schmerzfrei und ungefährlich. Außerdem werden Sie bei Ihrem zweiten Termin die Klavier-Ausschnitte der 1. Sitzung nochmals hören und bewerten sowie zum Abschluss einen Fragebogen ausfüllen.

Die Dauer des ersten Termins im MEG wird etwa 3 Stunden betragen, wovon die eigentliche Messung ca. 90 Minuten dauert. Der zweite Termin dauert ca. 2 Stunden, davon etwa 30 Minuten im MRT Scanner.
Die Studie findet im MEG-Labor und im MRT-Labor des Brain Imaging Center am Klinikum der Goethe Universität statt. Wir schicken Ihnen gerne einen Lageplan per E-Mail zu.

Für Ihre Teilnahme an der Studie erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro je angefangener halben Stunde. Diese wird Ihnen nach dem zweiten Termin ausgezahlt.

Die Voraussetzungen für eine Teilnahme sind:

  • Sie sind hauptberuflich als Musiker tätig und haben
  • ENTWEDER einen Schwerpunkt auf klassisch-romantische Musik bis ca. 1910 (inkl. z.B. R. Strauss, D. Schostakowitsch; Neoklassik; Filmmusik)
  • ODER Sie haben einen Schwerpunkt auf Musik des 20. und 21. Jahrhunderts (2. Wiener Schule, elektronische Musik, zeitgenössische Musik)

Weitere Teilnahmevoraussetzungen:

  • Alter zwischen 25 und 50 Jahren
  • Intaktes Hörvermögen (z.B. Tinnitus)
  • Keine neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen (z.B. Migräne mit Aura, Epilepsie)
  • Kein nicht-entfernbares Metall am/im Körper (z.B. Retainer, Verhütungsspirale, Tattoo, Permanent Make-up, Nagellack, Mascara, Herzschrittmacher, Defibrillator, Metallplatten, Schrauben, Drähte)
  • Keine Implantate oder Prothesen (z.B. Shunts, Stents, Cochlea-Implantate, Aneurysma Clips oder künstliche Gelenke)
  • Es befinden sich keine Metallsplitter in Ihrem Körper, wie z.B. Metallspäne (z.B. aus der metallverarbeitenden Industrie) oder Granatsplitter (z.B. aus dem Krieg)
  • Brillenträger können leider nicht an dieser Studie teilnehmen, es sei denn, Sie können beim ersten Termin Kontaktlinsen tragen oder haben weniger als -2 Dioptrien
  • Für Frauen: es darf keine Schwangerschaft bestehen
  • Sie leiden nicht unter starker Platzangst

 


Für Fragen, mehr Informationen und zur Terminvereinbarung rufen Sie bitte unsere Neuroimaging Assistentin an unter 069/8300479-383 oder senden Sie uns eine E-Mail an: ccmusic.prj@ae.mpg.de